physiotherapeutische leistungen

manuelle therapie (MT)

Behandlung zur Reduktion von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates und Schmerzlinderung. Ziel ist es, das physiologische Zusammenspiel zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven wiederherzustellen.


krankengymnastik (KG)

Therapie zur Verbesserung der Körperhaltung und Stabilisation. Dabei wird auf Schmerzlinderung, den Ausgleich von Muskelverkürzung und eine Verbesserung der allgemeinen Beweglichkeit Wert gelegt,


gerätegestützte krankengymnastik am großgerät (KGG)

Physiotherapie an Geräten zur Verbesserung der Muskelkraft, Körperhaltung und Beweglichkeit.
Diese Therapie findet Anwendung zum Beispiel:

- bei akuten oder chronischen Skeletterkrankungen.

- bei Haltungssschwäche.

- nach Operationen oder krankheitsbedingter Muskelschwäche.


kiefergelenksbehandlung (CMD)

Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion. Verbesserung der Kieferbeweglichkeit. Funtionelle Analyse und Behandlung.


Brügger Therapie

Ganzheitliches Behandlungskonzept für unterschiedlichste Schmerz- und Beschwerdephänomene am Bewegungssystem.


mcKenzie therapie

International anerkannte Methode zur Diagnostik und Behandlung von Schmerzen an Wirbelsäule und Extremitäten.


wärme-/ kälteTherapie

In Form von Heißluft, Fango, heißer Rolle oder Eisabreibungen zur Schmerzlinderung und Durchblutungsförderung


elektrotherapie

Elektrotherapie – niederfrequente Gleich- oder Wechselströme

Niederfrequenter Gleich- oder Wechselstrom durch Applikation von Elektroden an den entsprechenden Körperbereichen, wie z.B. Muskulatur oder Gelenken. Diese Therapie dient der Schmerzlinderung, Durchblutungsförderung, Nervenstimulation und zum Muskelaufbau.

Ultraschall:
Der Ultraschall wird durch einen Schallkopf auf die betreffende Körperstelle appliziert. Dies führt im Gewebe zu einer mechanischen und thermischen Wirkung. Somit kommt es zu einer Erhöhung der Durchblutung und zu einer tief im Gewebe wirkenden Massage. Die Ultraschalltherapie kommt unter anderem bei Gelenkarthrosen, Muskelverkürzungen, Verspannungen, Zerrungen und Quetschungen zum Einsatz.


schlingentisch / traktion

Bei der Schlingentisch-Therapie werden Teile des Körpers in Schlingen gehängt. Es kommt hierdurch zu einer Entlastung des hängenden Körperabschnitts, z.B. der Wirbelsäule oder Gelenke. Dies führt bei akuten Beschwerden wie beispielsweise bei einem Bandscheibenvorfall oder entzündlichen Arthrosen zu einer Entlastung des betroffenen Körperabschnitts. Bei der Traktionsbehandlung kann die Behandlung durch den Einsatz von Traktionsgurten unterstützt werden.


sportphysiotherapie

Physiotherapie für den Breiten- und Spitzensport zum gezielten Muskelaufbau. Lösungsorientierte Behandlung zur Beseitigung von Sportverletzungen. Hinweise und Bewegungskorrekturen, Rehabilitations- und Trainingsinterventionen zur Verletzungsprävention. Wiederherstellen optimaler Funktionen und Förderung der sportlichen Leistungsfähigkeit.


personal physio training

Individuelles Training unter Einbeziehung von persönlichen Zielen, Beschwerden und Wünschen.


taping

Kinesio Taping: Es werden verschiedenfarbige Tapes in unterschiedlichen Anlagen auf die Haut aufgebracht, um Ziele wie beispielsweise eine Muskelaktivierung, Stabilisation, Entlastung, Wärme etc. zu erreichen.

 

Funktionelle Tapeverbände: Hierbei ensteht die Stabilisation einer gewünschten Extremität im Vordergrund, z.B. des Sprunggelenks.


manuelle lymphdrainage

Therapie zur Verbesserung des Lymphrückflusses und somit Entstauung von Gewebe und Abtransport von Ödemen. Diese Behandlung wird zum Beispiel angewendet bei chronischen Erkrankungen, die zu Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe führen.


arbeitsplatzanalyse und beratung

Haltungsschulung, ergonomische Arbeitsplatzgestaltung, Entspannungstraining und Stressmanagement am Arbeitsplatz.